6. April | 19 Uhr | Was ist Antiziganismus?

Pressemitteilung vom 4. April 2016

Am 6. April lädt die Jugendgruppe der Falken alle Interessierten zu einem zweistündigen Workshop ins Haus der Jugend ein. Dort ist der Sinti-Verein Bremerhaven e.V. zu Gast und wird die Teilnehmenden in das Thema und die Geschichte des „Antiziganismus“ einführen. Antiziganismus bezeichnet die Feindschaft gegenüber Personen, die aufgrund bestimmter Vorurteile abwertend als „Zigeuner“ bezeichnet werden. In der Regel sind Sinti & Roma von dieser Form der Diskriminierung betroffen.

Neben dem schrecklichen Ausmaß, das der Antiziganismus in der deutschen Geschichte annahm, ist das Thema auch von aktueller Relevanz. Dies zeigen die zahlreichen Abschiebungen von Roma in ihre Herkunftsländer, wo sie rassistischen Diskriminerungen ausgesetzt sind. Dies zeigen aber auch Umfragen in der deutschen Bevölkerung, die zu großen Teilen keine Sinti & Roma in ihrer Nachbarschaft haben möchte.

Solche Umfragen und Zustände zeigen, wie wichtig die kontinuierliche und kritische Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und der Geschichte des Antiziganismus ist“, betont der Vorsitzende der Falken, Ulf Prasse und freut sich auf zahlreiche Teilnehmende.

Nachfragen bitte per E-Mail an info@falken-bremerhaven.de oder telefonisch unter 0471/207088. Anmeldungen sind nicht nötig.

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .